VORSTELLUNG xTERMINE

BERICHTE

LINKS EXTRAS KONTAKT
Ausfahrten Ostern      
Treffpunkt -  Fahren 

MC Lederbären Berlin (Logo)Fahren in der Gruppe

Regeln für das Fahren in der Gruppe

Motorradfahrer sind zwar meist Individualisten, aber auch das Fahren in der Gruppe macht Spaß, wenn man sich - neben den Verkehrsregeln - an ein paar Regeln hält, die das Gruppenfahren einfach und sicher machen. Auch wenn man Regeln zum Fahren in der Gruppe in immer wieder anderer Zusammenstellung und Varianten liest, so finden sich doch einige Grundsätze überall wieder:

Trotz allem laufen die Ausfahrten ganz zwanglos ab.


Versetzt fahren

Bei der versetzten Fahrweise fährt der erste in der linken Hälfte der Fahrspur, der zweite in der rechten usw. abwechselnd. Dies erhöht die Sicherheit, weil es den Abstand zu dem auf gleicher Seite fahrenden vergrößert (bessere Sicht, längerer Bremsweg) sowie Zusammenhalt und Überblick über die Gruppe verbessert, da der trotz allem einzuhaltende Sicherheitsabstand zum unmittelbar vorausfahrenden auf ein Minimum beschränkt werden kann. In Kurven, Engpässen und schmalen Straßen allerdings streckt sich der ganze Zug, d. h. alle fahren auf einer Linie.

Zweispurig anhalten

Wenn an Einmündungen und Kreuzungen angehalten werden muss, stehen immer zwei Motorräder nebeneinander - bei versetzter Fahrweise ergibt sich das von ganz allein. Bei der Weiterfahrt wird in gleicher Reihenfolge wieder angefahren.

Hintermann beobachten

Jeder Fahrer beobachtet im Rückspiegel seinen Hintermann. Wird dieser langsamer, wird auch die eigene Geschwindigkeit verringert. Verliert man den Hintermann aus den Augen, muss angehalten werden, insbesondere an Abzweigungen. Erforderlichenfalls soll der Vordermann mit Hupe/Lichthupe darauf aufmerksam gemacht werden. Nur so kann die Gruppe zusammengehalten werden.

Nicht innerhalb der Gruppe überholen

In der Gruppe wird nicht überholt, da sonst die Orientierung an Vorder- und Hintermann nicht möglich ist. 


Neben den sicherheitsrelevanten Dingen gibt es auch ein paar Sachen, die die Fahrt für alle Beteiligten angenehmer machen:

Vor der Fahrt voll tanken

Jeder startet mit vollem Tank. Es zieht den Missmut der Mitfahrer auf sich, wenn schon wenige Kilometer nach der Abfahrt ein Tankstop nötig wird. Bei langen Touren wird selbstverständlich auch unterwegs getankt. Die vom MCLB-Treffpunkt aus gesehen nächste Tankstelle ist am Hohenzollerndamm 41, Ecke Konstanzer Straße (etwa 1 km entfernt).

Pausen

Dem Tourführer obliegt es, rechtzeitig Pausen und ggf. Tankstops zu machen. Es steht schließlich nicht jeder auf gelb !  Klar, dass nur Stellen gewählt werden, die es allen Fahrern erlauben, ohne Gefährdung oder Behinderung anzuhalten. Bei der ganzen Sache sollte natürlich auch das Zusammensein mit Gleichgesinnten nicht zu kurz kommen.

Reihenfolge

Hinter dem Tourführer sich die Fahrer mit weniger Erfahrung bzw. weniger PS einreihen. Das hat den Vorteil, dass sie einerseits vom Ziehharmonika-Effekt verschont bleiben (hinten wird schneller gefahren als vorn, wenn nach Störungen wieder aufgeholt werden muss), andererseits bestimmen sie das Tempo.

Seitenanfang^


Links

Wer sich noch weiter mit dem Thema beschäftigen möchte, dem seien die nachfolgenden Links empfohlen, von denen - neben gedruckten Unterlagen - einige dem Webmaster auch Pate mit Vorlagen für diese Seite gestanden haben:

http://www.rrr.de/faq/htmlfaq/node39.html
http://www.afm.at/faq/gruppenfaq.html
http://www.stars-and-wings.de/index.htm?gruppenfahren.htm
http://www.niezuhause.de/motor/gruppe.htm

Ostern

<-VORSTELLUNG ^Seitenanfang © MCLB TERMINE^ BERICHTE->
Letzte Aktualisierung dieser Seite: 25.10.2014